Suche

Draufsicht - Postkoloniale Perspektiven

Aktualisiert: 23. Juli 2020













Entwicklungszusammenarbeit in der Kritik


Das Filmkollektiv Draufsicht (http://draufsicht.org/), in Berlin, Deutschland und Bamenda, Kamerun, beschäftigt sich mit Themen wie Gender, Rassismus oder Nachhaltigkeit und versucht filmisch, auf globale Herausforderungen mit lokalen Blickwinkeln zu reagieren. Ein Blick auf die Website lohnt sehr! 

Im Gespräch mit der Gründerin des Instituts für diskriminierungsfreie Bildung, Josephine Apraku, befasst sich "Postkoloniale Perspektiven l Entwicklungspolitik in der Kritik - Teil 1" mit den Hintergründen und Voraussetzungen sogenannter Entwicklungshilfe und macht auf deren eurozentrischen Ausgangspunkt wie auch - damit verbunden - den bis heute bestehenden unreflektierten Sprachgebrauch aufmerksam. Damit muss sich auch die Root Foundation kritisch konfrontieren und immer wieder nach dem Sinngehalt und den Ursprüngen ihrer Herangehensweisen und gesamten Arbeit fragen. 


Hier geht's zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=BAqjcSdywwg&feature=youtu.be


The artistic movie group Draufsicht (http://draufsicht.org/) from Berlin, Germany and Bamenda, Cameroon, filmically deals with topics such as gender, racism or sustainability and aims to answer global challenges from local perspectives. Check out their website! 

Interviewing the founder of the Institut für diskriminierungsfreie Bildung, Josephine Apraku, the video "Postkoloniale Perspektiven l Entwicklungspolitik in der Kritik - Teil 1" discusses the backgrounds and conditions needed for so-called development aid. It points out its eurocentric point of origin just as the not reflected use of language linked to it. Consistently asking after the meaning and the roots of its approaches and work on the whole, Root Foundation too is in charge of confronting itself with the named topics critically. 

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Kebekus-Brennpunkt zum Thema "Rassismus"

“Am 25. Mai starb in Minneapolis der Afroamerikaner George Floyd…” - so beginnt die Komikerin Caroline Kebekus gemeinsam mit Moderatorin Shary Reeves ihren “Rassismus-Brennpunkt”, den das Erste Deutsc

Climate Change